.snap Assist –
Die Planungsunterstützung

Mit .snap Assist geben wir Pflegedienstleitungen ein Arbeitsinstrument an die Hand, damit wiederkehrende Stress-Situationen nicht länger zu »Zeit- und Nervenfressern« werden. Auf Knopfdruck gibt es neue Planungsvorschläge, z.B. bei kurzfristiger Krankmeldung. Egal was vorgeschlagen wird, die Leitung entscheidet immer selbst, und hat dabei mehrere Auswahlkriterien als Option.

snap. Assist

.snap Vorteile

  • Mehrwert 1
    Mit Neukunden wurde ein Versorgungsauftrag abgeschlossen. Welche Tourzuordnung ist hier passend?
    → Auf Knopfdruck werden Vorschläge sekundenschnell erstellt unter Berücksichtigung von Leistungsumfang, Adresse, Zeitfenster, Qualifikation und Wirtschaftlichkeit.
  • Mehrwert 2
    Kurzfristig meldet sich eine Einsatzkraft krank. Kein »Springer« steht für die Übernahme der Tour zur Verfügung.
    Auf Knopfdruck werden Vorschläge sekundenschnell benötigt, wie diese Tour sinnvoll gesplittet werden kann.
  • Mehrwert 3
    Spätestens am Freitag muss die komplette Tourenplanung für die nächste Woche stehen. Dabei müssen alle Veränderungen der letzten Tage mit berücksichtigt werden, wie neue Kunden, Veränderungen im Leistungsumfang, Abwesenheiten und Dienstplan-Vorgaben.
    Auf Knopfdruck werden innerhalb weniger Minuten alle möglichen Varianten durchgerechnet und zur Auswahl vorgeschlagen. 
  • Mehrwert 4
    1 bis 2 Mal im Jahr sollten alle Touren »gründlich durchlüftet« werden. Alle Touren mit allen Klienten und allen Hausbesuchen und allen Leistungen sowie alle Einsatzkräfte mit den Qualifikationen und Kompetenzen kommen in einen großen »virtuelle Topf«. Die Planungskunst ist es, ohne Vorbehalte alles zu Hinterfragen und neu zu kombinieren.
    Auf Knopfdruck führen die umfangreichen stundenlangen Berechnungen zu möglicherweise ganz interessanten Ergebnissen, die als Vorschlag angezeigt werden. 

»Fast 1.400 Kunden werden an 14 Standorten zwischen Norderstedt und Kiel mit .snap ambulant betreut. Die dezentralen Pflegeteams benötigen jederzeit Zugriff auf den zentralen Server. Mit über 200 .snap MDA-Geräten wird bei uns täglich gearbeitet. In Verbindung mit .snap Cockpit und Sießegger-Kennzahlen können wir uns rasch einen Überblick über das operative Tagersgeschäft und über die monatlichen wirtschaftlichen Betriebsergebnisse machen. Wir führen jetzt auch .snap LIGA XL ein, damit wir uns regelmäßig mit anderen diakonischen Trägern von ambulanten Pflegediensten in Schleswig-Holstein im Benchmarking vergleichen und damit kontinuierlich verbessern können.«

Michael Dücker,
Geschäftsbereichsleitung Finanzen, Controlling und Personal und Prokurist, Diakonie Altholstein gGmbH, Neumünster