Abrechnung

Erstellen Sie Ihre kompletten Abrechnungen ohne aufwendige Nacharbeit unmittelbar nach Monatsende auf Knopfdruck.

In .snap ambulant sind die bundesland- oder kassenspezifischen Abrechnungsmodalitäten hinterlegt und werden bei der Abrechnung automatisch mit berücksichtigt. Damit entfallen manuelle Vorbereitungen für die Abrechnung. Das integrierte DTA-Modul bereitet die Daten für den direkten Versand vor. Der Versand an die Empfangsstelle erfolgt direkt aus dem Programm .snap ambulant.

.snap Vorteile

  • Einzelabrechnung, jederzeit im laufenden Monat möglich  
  • Sammelabrechnung mit praxiserprobten Selektionsmöglichkeiten z.B. nach Bereich, Leistungsträgern oder Anfangsbuchstaben  
  • Automatische Berechnung
    • von ggf. gesplitteten Wegepauschalen
    • Sonderregelungen für Wohnanlagen
    • Zusammenfassen und ggf. Deckelung von Leistungen  
  • SEPA Lastschriftverfahren    
  • Datenträgeraustausch
    • für Häusliche Krankenpflege § 302
    • Abrechnung pflegerischer Leistungen § 105 SGB XI
    • Pflegehilfsmittel SGB XI  
  • Schnittstelle zu Finanzbuchhaltung für Buchungen und Debitorenkonten, Schnittstelle zu Online-Factoring  
  • Prüflauf vor Rechnungserstellung auf noch fehlende Angaben wie Zahler, Pflegestufe, Debitorenkonten, Erlöskonten, unzureichende Qualifikation, …  
  • Bei Rechnungskorrekturen kann wahlweise manuell oder automatisch ein Storno der Ursprungsrechnung erfolgen

»Fast 1.400 Kunden werden an 14 Standorten zwischen Norderstedt und Kiel mit .snap ambulant betreut. Die dezentralen Pflegeteams benötigen jederzeit Zugriff auf den zentralen Server. Mit über 200 .snap MDA-Geräten wird bei uns täglich gearbeitet. In Verbindung mit .snap Cockpit und Sießegger-Kennzahlen können wir uns rasch einen Überblick über das operative Tagersgeschäft und über die monatlichen wirtschaftlichen Betriebsergebnisse machen. Wir führen jetzt auch .snap LIGA XL ein, damit wir uns regelmäßig mit anderen diakonischen Trägern von ambulanten Pflegediensten in Schleswig-Holstein im Benchmarking vergleichen und damit kontinuierlich verbessern können.«

Michael Dücker,
Geschäftsbereichsleitung Finanzen, Controlling und Personal und Prokurist, Diakonie Altholstein gGmbH, Neumünster