Abrechnung

Erstellen Sie Ihre kompletten Abrechnungen ohne aufwendige Nacharbeit unmittelbar nach Monatsende auf Knopfdruck.

In .snap ambulant sind die bundesland- oder kassenspezifischen Abrechnungsmodalitäten hinterlegt und werden bei der Abrechnung automatisch mit berücksichtigt. Damit entfallen manuelle Vorbereitungen für die Abrechnung. Das integrierte DTA-Modul bereitet die Daten für den direkten Versand vor. Der Versand an die Empfangsstelle erfolgt direkt aus dem Programm .snap ambulant.

.snap Vorteile

  • Einzelabrechnung, jederzeit im laufenden Monat möglich  
  • Sammelabrechnung mit praxiserprobten Selektionsmöglichkeiten z.B. nach Bereich, Leistungsträgern oder Anfangsbuchstaben  
  • Automatische Berechnung
    • von ggf. gesplitteten Wegepauschalen
    • Sonderregelungen für Wohnanlagen
    • Zusammenfassen und ggf. Deckelung von Leistungen  
  • SEPA Lastschriftverfahren    
  • Datenträgeraustausch
    • für Häusliche Krankenpflege § 302
    • Abrechnung pflegerischer Leistungen § 105 SGB XI
    • Pflegehilfsmittel SGB XI  
  • Schnittstelle zu Finanzbuchhaltung für Buchungen und Debitorenkonten, Schnittstelle zu Online-Factoring  
  • Prüflauf vor Rechnungserstellung auf noch fehlende Angaben wie Zahler, Pflegestufe, Debitorenkonten, Erlöskonten, unzureichende Qualifikation, …  
  • Bei Rechnungskorrekturen kann wahlweise manuell oder automatisch ein Storno der Ursprungsrechnung erfolgen

»Im Januar 2010 haben wir unsere bisherige Fakturierungssoftware inkl. der Barcode-Erfassungsgeräte durch .snap ambulant sowie 40 .snap MDA-Geräten ersetzt. Schnell hat sich gezeigt, dass wir mit der euregon AG die richtige Wahl getroffen haben. Sowohl die eingesetzte Soft- als auch die Hardware ermöglichten uns eine ökonomische Steuerung der Touren, wie sie vorher nicht möglich war – und das bei vergleichbar weniger administrativen Aufwand bei fast 250 Patienten. Als besonders wertvoll haben wir inzwischen den zeitnahen Rücklauf der Tourendaten schätzen gelernt. Die übersichtliche Aufbereitung und Darstellung dieser Daten gibt uns die Möglichkeit, organisatorische bzw. wirtschaftliche Probleme schnell zu erkennen und zu lösen. Dies hat zur Folge, dass sich unsere Investition innerhalb von weniger als 24 Monaten amortisieren wird.«

Peter Haase,
Geschäftsführer, Ökumenische Sozialstation in Maßweiler
Spitzenverband: Diakonisches Werk Pfalz, Speyer
Kunde seit: 2009