.snap PPS: Entbürokratisierte Pflege – das neue Strukturmodell

Durch das Vermeiden überflüssiger Dokumentationspflichten und Bürokratie wird die Motivation und ein zielgerichtetes Handeln der Fachkräfte erheblich gestärkt.  

Grundprinzipien des Strukturmodells

  • Übersichtliche Darstellung und rationaler Umgang mit der Einschätzung pflegerelevanter Risiken und Phänomene in einer eigens hierfür entwickelten Risikomatrix.
  • Schnelle Orientierung zur Situation der pflegebedürftigen Personen durch eine übersichtliche handlungsleitende Maßnahmenplanung. Diese ist auf der Grundlage der SIS und dem gemeinsamen Verständigungsprozess zwischen Pflegekraft und der pflegebedürftigen Person entwickelt worden.
  • Beschränkung im Berichteblatt auf die Dokumentation von Abweichungen der geplanten Maßnahmen der Grundpflege und Betreuung sowie tagesaktuelle Ereignisse.
  • Ein dynamischer Evaluationsprozess in Form von individuell festgelegten Zeiträumen zur Evaluation, der auf ausgewählte oder alle Elemente bezogen sein kann.

Im Juni 2016 bieten wir zum Thema Entbürokratisierung eine bundesweite Roadshow an. Interessiert? Daran können Sie kostenfrei teilnehmen, an den dreistündigen Veranstaltungen, auch mit Vorstellung von .snap PPS. Anmeldung hier

Nur noch
4-stufiger
Pflege-
prozess

»Mit der Einführung 2009 von snap ambulant haben wir für über 300 Patienten ein System gefunden, welches sich perfekt unseren Bedürfnissen anpasst. Unsere 140 Mitarbeiter schätzen es sehr, die komplette personalisierte Dokumentation auf Knopfdruck auszudrucken. Dank .snap PPC hat sich der Aufwand bei der Erstellung einer Pflegeplanung deutlich reduziert. Zusammen mit sehr übersichtlichen Maßnahmenplänen führt dies zu einer messbaren Steigerung der Akzeptanz bei unseren Mitarbeitern. Zukunftsweisend ist die Verknüpfung der Software mit orgavision mit der wir unser komplettes QM-System integrieren können. Innovationsstärke ist für uns die beste Basis interssierte und leistungsstarke Mitarbeiter zu finden, bzw. zu binden.«

Frank Wetzel,
Pflegedienstleitung, Deutsches Rotes Kreuz Havel-Spree Soziale Dienste, Berlin.
Spitzenverband: DRK Landesverband Berlin
Kunde seit: 2009