Unser Angebot für zwei Tage:
Die euregon-Prozessberatung

Ihre Arbeitsabläufe – an zwei Tagen in der Praxis analysiert, optimiert und neu umgesetzt.

Schwerpunkt dieses Beratungskonzeptes ist es, vertiefend die Arbeitsabläufe ihres ambulanten Pflegedienstes zu analysieren und Verbesserungspotenziale aufzuzeigen. Die vielfältigen Aspekte eines Pflegedienstes kommen hier auf den Prüfstand, da viele Zahnräder reibungslos ineinandergreifen müssen, damit das Gesamtergebnis aus Organisationslösung und EDV höchste Qualität hat. Inhalt des ersten Tages ist die präzise Erhebung des Ist-Zustandes wesentlicher Arbeitsabläufe:Wie genau finden Interessentengespräche statt? Welche Arbeitsschritte und welcher Zeitaufwand ist derzeit notwendig für das Verordnungsmanagement? Wie wird die Einsatzplanung aktuell gesteuert und wie zeitnah findet der Soll-Ist-Abgleich statt. Wodurch kann die Organisation der Abrechnung deutlich beschleunigt werden? Es werden auch die Rahmenbedingungen hinterfragt: Wie schaut das organisatorische Umfeld aus? Welche Kommunikationswege werden verwendet und wo sind Störungen, z.B. Telefon, durch Absprachen zu vermeiden?

Individuelle
Beratung

vor Ort

Vorbesprechung mit der Leitung

In der telefonischen Vorbesprechung mit der Leitung wird die aktuelle Situation des Pflegedienstes ermittelt und die Beratungsschwerpunkte abgestimmt. Die Abfrage von konkreten Kennzahlen und die Definition von im Vorfeld zu erledigenden Arbeiten runden die Vorbesprechung inhaltlich ab.

1. Tag vor Ort 

Beleuchtung der unterschiedlichen Betriebsabläufe, mit innerbetrieblichem Konfliktpotential:   

  • Im Bereich Umgang mit Interessenten (mit welchen Arbeitsunterlagen finden die Erstgespräche statt, wie erfolgt die Bedarfsermittlung, wie ist der konkrete Zeitaufwand)  
  • Im Bereich Angebot bis Auftrag (passt personeller Aufwand und wirtschaftlicher Ertrag zusammen, was hindert am Verkauf der Dienstleistungen)  
  • Im Bereich Umgang mit Klienten (werden Absprachen eingehalten, Pünktlichkeitsquote, veränderter Betreuungsaufwand)  
  • Im Bereich Planung und Steuerung von Einsätzen und Touren (wo und warum sind die Abweichungen am größten, gibt es »versteckte« Leistungen)   
  • Weitere Aufgabengebiete, wie Telefonannahme und -weiterleitung, (interne und externe Störquellen werden analysiert, Kompetenzabgrenzungen, Prioritäten erkennen und neu setzen)

Ausführlicher Beratungsbericht

Auf der Basis der Analyseergebnisse des 1. Tages vor Ort erstellt unser Berater einen ausführlichen individuellen Beratungsbericht. Hier werden bestehende Abläufe bewertet, alternative Lösungswege aufgezeigt und das Potential der Optimierung konkret benannt. Die Empfehlungen sind zur Nacharbeit und Vertiefung eine sehr gute Arbeitsgrundlage.

2. Tag vor Ort 

Vorstellung des euregon-Beratungsberichtes mit konkret benannten Lösungsansätzen. Der Bericht wird gemeinsam durchgesprochen und praktisch erläutert. Anschließend geht es in die Praxis und es wird an ganz konkreten neu definierten Arbeitsabläufen geübt, z.B. im Bereich Tourenoptimierung, Verordnungswesen oder Wirtschaftlichkeitsreserven bei einzelnen Klienten. Das Coaching der Mitarbeiter steht dabei im Mittelpunkt.