.snap-Neukunde DRK Kreisverband Mühlhausen e.V. - neue Dynamik in Thüringen

 

Mühlhausen – Die neuntgrößte Stadt in Thüringen liegt ca. 60 km nordwestlich der Landeshauptstadt Erfurt. Die Kreisstadt hat 36.000 Einwohner und liegt im Landkreis Unstrut-Hainich-Kreis. Der weltberühmte Musiker Johann Sebastian Bach war hier auch als Organist tätig gewesen. Johann August Röbling, der Konstrukteur der Brooklyn Bridge in New York City, stammt von hier.

2017 wurde die Grundsatzentscheidung durch den Vorstandsvorsitzenden Michael Watterott getroffen, den ambulanten Pflegedienst komplett neu aufzustellen. In der Vergangenheit kam die DRK-Sozialstation mit derzeit ca. 250 Kunden auf keinen „grünen Zweig“, auch wenn dies immer wieder versucht wurde.

Mit .snap ambulant und 40 Smartphones mit .snap MDA wurden neue Informationsprozesse eingeführt und damit die Zettelwirtschaft „Tourenpläne auf Papier“ und „handgeschriebene Arbeitszeit- und Leistungsnachweise“ abgeschafft. Alle Einsatzkräfte hatten somit immer die aktuellsten Informationen zur Hand, unabhängig von den teils fehlenden Funknetzabdeckungen in der Region.

Seit November 2018 sind zwei Mitarbeiterinnen als Pflegeberater unterwegs, die sich ausschließlich um die Beratung von Interessenten und Kunden kümmern. Als Arbeitsmittel wurden 3 Windows-Tablet angeschafft. Mit der Software .snap PAD können vor Ort in der Wohnung alle Informationen direkt per Stift oder Tastatur aufgenommen werden. Außerdem können unterschiedliche Angebotspakete sofort erstellt und durchgesprochen werden, so dass wirtschaftlich und zweitsparend, ohne jegliche Doppelerfassung, gearbeitet werden kann. Kunden und Angehörige sind während des Gesprächs sofort auch über Kosten informiert und wissen genau, welcher Eigenanteil hierfür notwendig ist.

Vorstandsvorsitzender Michael Watterott kann sehr zufrieden Zwischenbilanz ziehen. „Die Umstellung auf .snap und eine neue personelle Aufstellung haben zu einer kompletten positiven Kehrtwende geführt. Die DRK-Sozialstation steht jetzt auch wirtschaftlich bestens da und die EDV-Investition hat sich bereits innerhalb eines Jahres amortisiert. In 2019 haben wir aktuell keine Personalprobleme und die Einzelverhandlungen der Punktwerte verliefen sehr gut, da wir den Aufwand in der Einzelverhandlung transparent und detailliert darstellen konnten.“

Ein Seiteneffekt - auch die umliegenden DRK-Kreisverbände sind hellhörig geworden, um intern zu erfahren, was hier das Geheimnis dieser neuen Geschäftsprozesse mit der .snap-Lösung ist.

www.kv-muehlhausen.drk.de

Mitglied im DRK Landesverband Thüringen in Erfurt

Ihre Ansprechpartnerin für alle Fragen zu ambulanten Pflegediensten:
Anke Haubold, Geschäftsstelle Ost in Berlin
haubold@euregon.de