Praxisbericht: Verordnungen schnell und fehlerfrei erfassen - mit .snap Scan

Zum Quartalsende stapeln sich im Büro der Pflegedienste ärztliche Verordnungen, die im System erfasst werden wollen. Was früher mühselig von Hand erledigt wurde und damit anfällig für Fehler war, geht mit .snap Scan jetzt schnell und einfach per Knopfdruck. Zwei Anwender aus unterschiedlichen Pflegeeinrichtungen erzählen von ihren Erfahrungen.

Daniel König ist Bereichsleitung Pflege bei den Katholischen Sozialstationen in Mittelbaden e.V. und Pflegedienstleiter bei der Sozialstation St. Elisabeth in Bühl. Bereits vor zwei Jahren hat das Leitungsteam sein Verordnungsmanagement auf .snap Scan umgestellt:

„Wir arbeiten seit knapp zwei Jahren mit den Verordnungsscannern und können uns nichts mehr anderes vorstellen. Jedes Quartal müssen bei uns rund 100 bis 120 Verordnungen erfasst werden. Das erfordert eine hohe Konzentration. Die lässt nach der 20. Verordnung schon mal nach. Mit .snap Scan ist das kein Problem mehr. Im Gegenteil: Jetzt macht es richtig Spaß. Auch Fehlerquellen werden schnell aufgedeckt und der Aufwand der Nachbearbeitung oder gar unnötiger Kosten sinkt deutlich. In unserer Region können rund 70 bis 80 Prozent aller Verordnungen bereits per Scanner erfasst werden. Das heißt, unser Zeitaufwand in diesem Bereich sinkt deutlich, und es werden wertvolle Kapazitäten für andere Aufgaben frei.“  

Christoph Häfele leitet das BRK-SeniorenWohnen Bad Reichenhall - Wiesbacherstraße. Seit einigen Wochen greifen er und seine beiden Kolleginnen der (stellvertretenden) Pflegedienstleitung beim Verordnungsmanagement auf .snap Scan zurück:

„Wir arbeiten erst seit Kurzem mit .snap Scan. Die Implementierung war im Grunde super einfach. Zu Beginn wurden uns beim Scannen immer wieder Fehler aufgezeigt bezüglich der gespeicherten Ärzte, Versicherungsnummern etc. Wir hatten also Gelegenheit zur umfassenden Korrektur der Daten, sodass jetzt alles sauber hinterlegt ist. Pro Quartal scannen wir rund 40 Verordnungen ein. Wir haben das Glück, dass bei uns bereits über 95 Prozent aller Verordnungen scannbar sind. Unsere erfahrene Pflegedienstleitung hatte bislang immer alles im Kopf. Mein Problem war: Fällt sie aus oder hat Urlaub, steht der Laden. Dank .snap Scan können jetzt auch andere Personen das Verordnungsmanagement übernehmen.“

Informieren Sie sich bei unserem Kooperationspartner CONSOLUTIONS KG

www.snapscanner.de